Impressum und Datenschutzerklärung

In § 5 Abs. 1 TMG ist die Impressumspflicht für geschäftsmäßige Telemedien geregelt.
Jeder, der Waren und Dienstleistungen im Internet anbietet, ist verpflichtet, ein Impressum zu veröffentlichen.
Die Impressumspflicht dient zum Schutz des Verbrauchers. Hintergrund ist, dass die Nutzer einer Seite wissen sollen, mit wem sie es zu tun haben.

Ein Impressum beinhaltet eine ladungsfähige Anschrift des Inhabers einer Website, damit rechtliche Ansprüche gegen diesen gerichtlich durchgesetzt werden können. Die Pflicht zur so genannten „Anbieterkennzeichnung“ (Impressumspflicht) ergibt sich aus § 5 TMG sowie § 55 RStV“ (Quelle; e-recht24).

 

Was gehört in ein Impressum?

  1. Name und Anschrift
  2. Rechtsform
  3. Angaben zur schnellen Kontaktaufnahme
    (e-Mail-Adresse, Telefonnummer)
  4. Angaben zur Aufsichtsbehörde
  5. Register und Registernummer
  6. Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

(Quelle: Impressum und Recht)

 

 

Eine Datenschutzerklärung auf der eigenen Internetseite ist neben dem Impressum mittlerweile Pflicht!

Datenschutzerklärung-Was muss drin sein?

Eine Muster-Datenschutzerklärung finden Sie hier:
Muster-Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.